Vereinfachtes Management und Bereitstellung

Service Provider und Unternehmen setzen Network Packet Brokers (NPBs) zum Aufbau von Überwachungsnetzwerken ein, die replizierte Traffic-Flows von Produktionsnetzwerken in Tools zur Überwachung und Analytik einspeisen. Diese Überwachungsnetzwerke weisen häufig einen ausgedehnten und in Ebenen aufgebauten Aggregations-Footprint sowie Core-NPBs auf, die über das Netzwerk hinweg verteilt sind, wodurch zahlreiche betriebliche Herausforderungen entstehen. Durch die steigende Zahl von Verwaltungsendpunkten gestalten sich Bereitstellung, Konfiguration und Erweiterung von NPBs zunehmend zeitintensiv und fehlerbehaftet. Zudem teilen sich mehrere Abteilungen innerhalb eines Unternehmens die Überwachungs-Infrastruktur; jedoch besitzt jede ihre eigenen Anforderungen an die Transparenz. Daher ist es zunehmend wichtig, nur den Zugriff auf Flows zu gewährleisten, die für eine bestimmte Gruppe von Benutzern relevant sind. Diese Herausforderungen setzen sich inzwischen durch den immer gängigeren Einsatz der Network Functions Virtualization (NFV) auch in den Bereich der virtualisierten Netzwerk- und Überwachungs-Infrastrukturen fort.

Zur effektiven Verwaltung ihrer NPB-Infrastruktur sind Service-Provider und Unternehmen auf eine zentralisierte und intuitive Verwaltungsanwendung angewiesen, die einen einzelnen Administrationspunkt für alle physikalischen und virtuellen NPBs in ihren Netzwerken bietet.

Zentralisieren Sie die Verwaltung der Infrastruktur für die Visibilität vom Netztwerk

Der Extreme Visibility Manager bietet einen zentralisierten Mechanismus zur Verwaltung von Visibilität-Produkten, die netzwerkweit verwaltet werden. Diese Software-Anwendung bietet eine benutzerfreundliche und zugleich leistungsstarke Maus-Benutzeroberfläche, die zu einer Vereinfachung von Bereitstellung und Wartung führt, wodurch wiederum Möglichkeiten für menschliches Versagen vermindert werden. Durch die einmalige Einrichtung des Extreme Visibility Managers können bei einem Wachstum der Netz-Infrastruktur mit geringem Aufwand neue Knoten gemanagt werden.

Der Extreme Visibility Manager ermöglicht zudem Administratoren das einfache Teilen von Konfigurationen und die Übertragung der Konfiguration zwischen verschiedenen Gruppen innerhalb eines Unternehmens. Zudem kann das Betriebspersonal mit Hilfe der Echtzeit-Überwachungsfähigkeiten der Anwendung die Performance-Metrik überwachen.

Einfaches Einrichten und Skalieren im Takt des Unternehmens

Der Extreme Visibility Manager kann auf klassischer Server-Hardware oder auf virtuellen Maschinen eingerichtet werden. Seine softwarebasierte Architektur ermöglicht Skalierbarkeit, fortgeschrittene Programmierbarkeit (mittels RESTful APIs) sowie vereinfachte Einrichtungszyklen.

Zu den wichtigsten Vorteilen des Extreme Visibility Managers gehören:

  • Erhöhte betriebliche Effizienz: Durch den Abbau der Aggregation von Verwaltungs- und Data-Plane-Funktionen wird eine Produktivitätssteigerung, Reduzierung der Betriebskosten und eine verbesserte betriebliche Effizienz erzielt.
  • Vereinfachte Verwaltung: Der zentralisierte und intuitive Ansatz zur Verwaltung der Infrastruktur zur Netzwerktransparenz beschleunigt die Lernkurve sowie die Zeit und Arbeit, die zum Bereitstellen, Konfigurieren und Aufrechterhalten der Transparenz-Infrastruktur erforderlich ist.
  • Weniger Quellen für menschliches Versagen: Der konsistente und wiederholbare Verwaltungsansatz abstrahiert die Komplexität und Vielfältigkeit der sich unterscheidenden Kommandozeilen (CLI). Dadurch werden Unterbrechungen durch menschliches Versagen minimiert.
  • Skalieren Sie so schnell wie Ihr Geschäft: Durch geringere Anforderungen an Zeit und Ressourcen zur Einrichtung, Bereitstellung und Wartung der Transparenz-Infrastruktur können Service Provider und Unternehmen ihre Überwachungsinfrastruktur genauso schnell skalieren, wie das Geschäft es erfordert.

Verwalten Sie die Visibilität im gesamten Netzwerk

Zu den wichtigsten Features des Extreme Visibility Managers gehören:

  • Einzelpunkt-Management: Ermöglichen Sie die Bereitstellung, Konfiguration und Wartung aller Transparenzprodukte im Netzwerk über eine intuitive graphische Mausoberfläche.
  • Hierarchisches Management-Framework für eine granulare Kontrolle: Konfigurieren Sie die Packet Brokers von Extreme Networks auf den Ebenen von Geräten, Line-Cards oder Ports.
  • Überwachung und Berichterstattung für die Visibilität-Infrastruktur: Überwachen Sie zahlreiche Metriken und Key Performance Indicators (KPIs) für eingehende und ausgehende Flows auf jedem Port. Lassen Sie sich aggregierte Metriken und KPIs anhand von Line-Cards oder Geräten anzeigen. Richten Sie Alarme und Benachrichtigungen, um über das Überschreiten wichtiger Überwachungsschwellwerte informiert zu werden.
  • RESTful APIs zum programmatischen Management: Kontrollieren und überwachen Sie Visibilitätprodukte mit jeglichen selbstgebauten Anwendungen oder Anwendungen von Drittanbietern mit Hilfe der RESTful-Verwaltungs-APIs, die durch den Visibility Manager bereitgestellt werden.
  • Rollenbasierte Zugriffskontrolle: Verwalten Sie den Zugriff auf Geräte, Funktionen und Berichte durch die Definierung von Benutzerprofilen und Profilgruppen. Weisen Sie den Zugriff auf Ressourcen nach Profilen zu, um sicherzustellen, dass der Zugriff deutlich eingegrenzt und nur für autorisierte Nutzer zugänglich ist.
  • Externe Authentifizierung: Authentifizieren Sie Benutzer durch die Integration des Visibility Managers in externe Authentifizierungssysteme. Die externe Authentifizierung kann pro Benutzer konfiguriert werden.
  • Automatisierung von Erkennung, Backups und Upgrades: Erstellen Sie automatisierte Jobs zur Erkennung von neuen Geräten, zur Sicherung von Konfigurationen und zum Upgrade der Transparenz-Infrastruktur. Lassen Sie sich archivierte Konfigurationen durch das Tool zur Konfigurationsansicht anzeigen.,

Extreme Visibility Lösungen

Extreme Visibility-Lösungen unterstützen Mobilfunkbetreiber bei der Überwachung, Absicherung und Monetarisierung ihrer groß angelegten physischen und virtuellen Netzwerke, während sie sich in Richtung 5G bewegen. Mit programmierbaren Hardware Packet-Brokern und dem branchenersten vollausgestatteten Software-Packet-Broker liefert Extreme Networks eine erstklassige Lösung zur Netzwerktransparenz, die auf die anspruchsvollsten Netzwerke ausgelegt ist.

Volle Ausschöpfung von Investitionen

Extreme Networks bietet zusammen mit Authorized Training Partners (ATPs) vollständige Lösungen, die professionelle Services, technischen Support und Schulungen umfassen, um Technologieinvestitionen optimal zu nutzen. Setzen Sie sich für weitere Informationen mit einem Vertriebspartner von Extreme Networks in Verbindung oder besuchen Sie uns auf www.extremenetworks.com.

Besonderheiten

  • Steigert die Produktivität und reduziert die Betriebskosten durch eine Automatisierung von Erkennung, Konfigurationssicherung und Upgrades von Extreme Networks Packet Brokers, die netzwerkweit eingesetzt werden
  • Zentralisiert die Verwaltung aller Visibilitätsprodukte von Extreme Networks
  • Erleichtert die Verwaltung und Bereitstellung bei gleichzeitiger Verringerung von Fehlerquellen für menschliches Versagen durch eine intuitive graphische Maus-Benutzeroberfläche (GUI)
  • Bietet eine granulare Konfigurationskontrolle auf Ebene von Geräten und Ports
  • Unterstützt die Integration von Management Anwendungen von Drittanbietern über die RESTful APIs

Für weitere Informationen laden Sie bitte das Datenblatt herunter

Datenblatt Herunterladen