Blog Cloud

Cloudbasierte Netzwerkservices: Ein Segen (nicht nur) für IT-Teams

Georg Weltmaier Veröffentlicht 11. August 2020

Die Zeit der cloudbasierten Netzwerke ist jetzt. Innovative Unternehmen benötigen ein hohes Maß an Agilität, Flexibilität, Zuverlässigkeit, Sicherheit und last-but-not-least – eine 24/7-Verfügbarkeit. Cloudbasierte Netzwerke bieten dafür die ideale Grundlage, eröffnen eine neue Art der Bereitstellung und Verwaltung und benötigen gleichzeitig nur geringe bis gar keine Investitionen in zusätzliche Hardware- und Software-Plattformen oder in IT-Ressourcen.

Mittlerweile sind Cloud-Services in Unternehmen jeder Größenordnung und Branche vermehrt im Einsatz. Gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen wächst der Anteil derjenigen, die Cloud-Dienste nutzen. Dabei liegen die Vorteile klar auf der Hand: IT-Abteilungen müssen Hard- und Software nicht mehr mühsam hausintern bereitstellen und warten. Cloud-Services können schnell und einfach eingesetzt/bereitgestellt und je nach Anforderung skaliert werden und fahren automatische Updates. Wir sehen heute, dass Cloud Computing das Top-Thema ist, mit dem sich Verantwortliche in Unternehmen auseinandersetzen.

Die cloudbasierten Netzwerkservices von Extreme

Als Anbieter für cloudbasierte Netzwerklösungen ist ExtremeCloud IQ unsere Antwort auf die Weiterentwicklung der IT-Services. Es handelt sich dabei um eine Komplettlösung für das Cloud-Management, die Machine Learning (ML) und Künstliche Intelligenz (KI) nutzt und Unternehmen hohe Transparenz, Kontrolle und Automatisierung über das gesamte Netzwerk hinweg bietet.

Wir setzen hier auf das Cloud-Management der dritten Generation. Was bedeutet das? Während sich die erste Generation des Cloud-Managements auf Flexibilität, Skalierbarkeit und Kosteneinsparungen fokussierte, kamen in der zweiten Generation die Themen Security, Analytics und Resilienz dazu. Die dritte Generation des Cloud-Managements vereint nun diese Aspekte mit Künstlicher Intelligenz und, Machine Learning sowie Ansichten in Echtzeit, um maximale Zuverlässigkeit und Aktualität bereitzustellen.

ExtremeCloud IQ bietet Anwendern eine einheitliche Managementplattform für Wireless Access Points, Switches, Router und Security/NAC. Das ermöglicht Onboarding, Konfiguration, Monitoring, Troubleshooting, Reporting und viele andere Funktionen für cloudbasierte Unternehmensnetzwerke.

Die Mythen über Netzwerklösungen aus der Cloud

Ein sehr schneller Weg zur Implementierung eines autonomen Netzwerks führt über Cloud Services – darin sind wir uns einig. Allerdings gibt es noch immer Zweifler an dem Prinzip „Cloud“, insbesondere an ihrer Zuverlässigkeit und Sicherheit. Zu Recht? In der Vergangenheit gab es Berichte über Sicherheitslücken oder mangelnde Sicherheitsstandards für kritische Daten oder Branchen wie z. B.  Gesundheits- oder Bildungswesen. Heute lassen sich diese Irrtümer und Zweifel bezüglich der Zuverlässigkeit, der Konnektivität und der Sicherheit glücklicherweise entkräften.

Was viele nicht wissen: Die Netzwerkinfrastruktur agiert unabhängig von der Cloud. Das bedeutet: ein Wechsel von der Public in die Private Cloud zum Beispiel bedeutet nicht den Verlust der Konnektivität, auch nicht für einige Momente. Selbst wenn sich der Kunde entschließt, die Cloud zu verlassen, kann das Netzwerk weiterhin uneingeschränkt genutzt und konfiguriert werden. ExtremeCloud IQ kann in drei verschiedenen Bereitstellungsmodellen eingesetzt werden: Der Kunde wählt zwischen Public Cloud, Private Cloud oder einer lokalen Lösung vor Ort (On-Premise). Ein nahtloses Wechseln zwischen den Modellen ist möglich, damit sich Unternehmen effizient und einfach neuen Anforderungen anpassen können. Die Features und Funktionalitäten bleiben dabei nahezu identisch – sogar das ML-gestützte Troubleshooting und die Monitoring-Funktionen für das Netzwerk sind immer verfügbar.

Auch die Cloud-Security hat sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt und gewährleistet maximalen Schutz – so ist ExtremeCloud IQ nach ISO-Standards (ISO 27001) zertifiziert. ML und KI können außerdem dabei helfen, Probleme und Angriffe schneller zu identifizieren und zu eliminieren, bevor Schaden angerichtet werden kann. ExtremeCloud IQ ist hervorragend für dichte Campus-Umgebungen geeignet, beispielsweise für das Bildungs- oder Gesundheitswesen sowie den Einzelhandel. Die Netzwerkarchitektur verfügt nicht nur über die Skalierbarkeit, Millionen von Endgeräten bzw. Clients zu unterstützen, sondern bietet die nötige Elastizität, um mit Schwankungen der Zugriffszahlen, wie sie oftmals in solchen Umgebungen herrschen, umzugehen.

Einen extremen Vorteil bringt das zentrale cloudbasierte Management des Netzwerks: Geräte werden verbunden und konfigurieren sich automatisch. Release Updates und Patches der Cloud basierten Management Anwendungen werden automatisch gesteuert.

Hohe Flexibilität und Skalierbarkeit für alle Branchen mit Extreme

Leistungsstark und bewährt erfüllen die Cloudlösungen von Extreme durch höchste Flexibilität und nahtlose Skalierbarkeit die Anforderungen von Organisationen jeder Größe und Branche. Selbst Branchen, die traditionell auf die Bereitstellung vor Ort vertraut haben – insbesondere auf Grund von Security- und Verfügbarkeits-Aspekten – wechseln heute wegen ihrer Vorteile für das gesamte Unternehmen zu Cloudlösungen. Basierend auf den vier Säulen: Flexibilität, Agilität, Sicherheit und Technologie (FAST) wird ExtremeCoud IQ ein wichtiger Bestandteil jeder Industrie-, Unternehmens- und Organisations-Netzwerkinfrastruktur. Die von AI und ML getriebene Cloud-Technologie ermöglicht es der IT-Abteilung, ihr Netzwerk über Edge-, Campus- und Rechenzentrumslösungen zu verwalten und zu analysieren, um so die effizienteste Netzwerkerfahrung bereitzustellen. Hochkomplexe Aufgaben werden so vereinfacht, Standorte innerhalb von Minuten eingerichtet und ein beispielloses Maß an zentralisierter Kontrolle und Netzwerktransparenz ist zu jeder Zeit gewährleistet.