Blog Cloud

Die digitale Arena – mit zukunftsfähiger Technologie zum optimalen Besuchererlebnis

Thomas Mehrfort Veröffentlicht 28. November 2021

Egal ob Football, Baseball oder andere Sportarten; ob Super Bowl, Fußball-Europameisterschaft oder weitere Großveranstaltungen: Das Netzwerk ist der Schlüssel.

„Wenn unser Netzwerk nicht in der Lage ist, ein höchst zuverlässiges, nahtloses Erlebnis während des Spiels zu bieten, bleiben die Fans zu Hause.“ Manch einer wird das für eine steile These und für zu einseitig betrachtet halten. Aber früher oder später ist es im Grunde genommen genau so einfach, wie es sich anhört.

Die EURO 2020 startet nun mit einem Jahr Verzögerung und mit dabei werden auch 14.000 Fans in der Münchner Allianz Arena sein. Wer hier einen Platz ergattert, freut sich auf einen unbeschwerten Stadionbesuch – wahrscheinlich den ersten seit vielen Monaten – und auf ein unvergessliches Erlebnis. Auch wenn man als „echter“ Fan schnell geneigt ist, zu erklären „Ich bin für das Spiel da und wer nur auf dem Handy herumtippt, kann gleich zu Haus bleiben!“ Früher oder später muss man es sich eingestehen: Konnektivität ist ausschlaggebend für das Besuchserlebnis – und das nicht nur, weil es freien WLAN-Zugang gibt.

Modern ausgestatteten Stadien nutzen ihre Netzwerkinfrastruktur sinnvoll an verschiedensten Stellen. Von Mobile Ticketing bis zum kontaktlosen Zahlen an Verpflegungsständen und im Fanshop profitieren Besucher von einer zuverlässigen und leistungsfähigen Netzwerkinfrastruktur. Ein einfaches Management und zahlreiche Analysemöglichkeiten ermöglichen dem IT-Team höchste Transparenz und Flexibilität. So können beispielsweise Access Points automatisiert nach Bedarf zu- und weggeschalten werden – Stichwort Nachhaltigkeit und Energiekonzept. Durch Locationing-Services kann nicht nur die Personalaufteilung an den Eingängen oder Kiosken schnell angepasst werden, je nachdem, wie sich Besucherströme verteilen. Auch die Erarbeitung, Verbesserung und Einhaltung von Hygienekonzepten wird erleichtert. Medien- und Broadcast-Analysten schätzen ein zuverlässiges und schnelles Netzwerk, das selbst bandbreitenintensive Anwendungen unterstützt und damit eine nahtlose Kommunikation ermöglicht.

Und ganz nebenbei freut sich der oben zitierte Stadionbesucher dann doch auch, wenn er – natürlich nur in den Pausen – die Grußnachricht an Freunde und Familie oder den aktuellen Social-Media-Post versenden und die Zwischenergebnisse parallel laufender Spiele ansehen kann. Ganz ohne sich über das überlastete Mobilfunknetz zu ärgern.

 

Unabhängig von Region und Veranstaltungsart: Datennutzung steigt stetig

Als Wi-Fi-Lösungsanbieter der National Football League (NFL) und der vergangenen acht Super Bowls stehen Extreme die Nutzungsdaten der Besucher zur Verfügung. Diese zeigen einen deutlichen Trend: Immer mehr Besucher nutzen die Wi-Fi-Netzwerke und damit steigt die Anzahl der verbundenen Geräte rasant. Obwohl die Zuschauerzahl 2021 auf 25.000 Fans begrenzt war, zeigen die Wi-Fi-Daten, dass die Anwesenden sich mehr denn je vernetzten. Etwa 80 % der Geräte in der Umgebung waren während dem Mega-Event mit dem Wi-Fi-Netzwerk verbunden – im vergangenen Jahr lag der Anteil noch bei 71 %. Genauso steigt die übermittelte Datenmenge von Jahr zu Jahr. Ähnliche Entwicklungen beobachten wir auch in Europa. Dieser Trend ist definitiv nicht auf die USA beschränkt – und schon gar nicht auf die Sport- oder Veranstaltungsart.

 

Die Major League Baseball – Vorreiter mit Extreme Networks

Seit Kurzem ist Extreme neben der NFL auch offizieller Wi-Fi-Lösungsanbieter der Major League Baseball (MLB). Ab der diesjährigen Saison werden daher Wi-Fi und Wi-Fi-Analytics in 16 MLB-Ballparks bereitgestellt – für ein optimales Fan- und Medienerlebnis.

Die MLB ist die traditionsreichste Sportliga Nordamerikas und Vorreiter, was den Einsatz von technologiegestützten Informationen im Profisport angeht. Mit dem Fokus auf Daten und Analysen beeinflusst die MLB unmittelbar die Art und Weise, wie Spiele und Trainings gestaltet werden, wie Verantwortliche Dienstpläne erstellen und Entscheidungen während des Spiels treffen und natürlich auch, wie die Fans das Spiel erleben. Technologische Zuverlässigkeit, Netzwerkfähigkeit und Datengenauigkeit hat höchste Priorität. So ist Extreme in der Lage, die MLB dabei zu unterstützen ein verbessertes Netzwerkerlebnis für Fans, Spieler und Mitarbeiter bieten zu können. Wir sind stolz, dass unsere Lösungen die erste Wahl für führende professionelle Sportverbände und -ligen weltweit sind – dank modernster Cloud-, Mobilitäts- und Analysefunktionen, die unser Team immer weiter entwickelt und verbessert. Für einfache und zuverlässige Netzwerkerfahrungen vom IT-Administrator bis zum Eventbesucher.

 

Wie die Major League Baseball mit ExtremeCloud IQ das Zuschauererlebnis auf das nächste Level bringt

Als Teil unserer Webcast-Serie „Digitale Arena 4.0“ zeigen wir am 17. Juni 2021 um 11 Uhr am Beispiel der Major League Baseball, wie unsere Lösungen für Sport- und Veranstaltungsstätten – insbesondere ExtremeCloud IQ – das zeitgemäße Stadionerlebnis ermöglichen und in verschiedensten Bereichen unterstützen.

digitale arena 4.0 wie die Major League Baseball

Wir sprechen über Herausforderungen der Branche und Anforderungen an das Netzwerk sowie die Strategie der MLB zum digitalen Fan-Engagement. Und natürlich: Warum Extreme Networks die beste Wahl ist, wenn es um Stadien und Arenen geht.

Also am besten gleich registrieren und dabei sein! Hier finden Sie alle Details.

Dazugehörige Berichte